Phi Suea house on green grass with palm trees and blue sky in background
Phi Suea house on green grass with palm trees and blue sky in background
Mehrfamilienhaus, Phi Suea Haus

Chiang Mai, Thailand

Details ausblenden

Das Phi Suea House (Heimat der Schmetterlinge) ist das weltweit erste Solar-Wasserstoff-Mehrfamilienhaus, das seit 2015 netzunabhängig ist. Es demonstriert, wie nachhaltiges Leben aussehen kann. Sonne und Regen decken den gesamten Energie- und Wasserbedarf auf dem Gelände ab, natürlich in Kombination mit Enapter-Elektrolyseuren. Die Energie der Sonne wird über Solarmodule in Strom umgewandelt. Nicht benötigte und damit überschüssige Energie verwandelt der Elektrolyseur in Wasserstoff. Dieser wird in Tanks gespeichert und wenn die Sonne nicht scheint, erzeugt der gespeicherte Wasserstoff mittels Brennstoffzellen den benötigten Strom.


Mehr Informationen finden sie hier.

Technische Daten
Elektrolyseur
2,000 NL/Std
Brennstoffzelle
4.5 kW
Speicher
7.5 kg Wasserstoff (130 kWh)
PV
86 kWp
Batterien
2 × 2,000 Ah 48 V (Lead-Acid)
Inbetriebnahme
2015

Mafate Mikronetz

Mafate, Réunion

Details
Peak Shaving mit Wasserstoff

Loire Acquitaine, Frankreich

Details
solar panels on red frame in a field
Ländliche Energieversorgung

Kyenjojo, Uganda

Details
All-in-One-Lösung für Wohngebäude, Picea

Zusmarshausen, Deutschland

Details
Stromspeicher für Wohnhäuser

Münster, Deutschland

Details
Saisonaler Wasserstoffspeicher

Col du Palet, The Alps, Frankreich

Details
Funkmasten

Rompin, Pahang, Malaysia

Details