Berlin/London (18. Oktober 2021); Enapter (WKN A255G0) hat den von Prinz William und der Royal Foundation gestifteten Earthshot Prize 2021 in der Kategorie „Fix our Climate“ gewonnen. Das Cleantech-Unternehmen bietet eine Lösung für die Produktion von grünem Wasserstoff, der im Zusammenspiel mit erneuerbaren Energien fossile Brennstoffe ersetzen kann. Die grünen Wasserstoffgeneratoren („AEM Electrolyser“) werden bereits von Kunden in mehr als 40 Ländern in Bereichen wie Mobilität, Industrie, Power-to-Gas, Stromspeicherung oder Heizung und Kühlung eingesetzt.

Der Earthshot Prize ist eine beispiellose globale Suche nach inspirierenden und innovativen Lösungen um die großen ökologischen Herausforderungen, vor denen unser Planet steht, zu meistern. Ziel des Preises ist es, kollektives Handeln zu mobilisieren, um die Fähigkeit der Menschheit zu Innovation, Problemlösung und Reparatur unseres Planeten zu unterstützen.

„Der Earthshot Prize und die Global Alliance werden einen großen Einfluss darauf haben, dass die Menschen erfahren, dass die modulare Produktion von grünem Wasserstoff eine wichtige Lösung für die Umkehrung der globalen Erwärmung ist. Das Bewusstsein und die Finanzierung werden unseren Aufstieg zur Massenproduktion und in die verschiedenen Märkte beschleunigen und uns dabei helfen, den Verbrauch fossiler Brennstoffe bis zum Ende des Jahrzehnts deutlich zu senken“, kommentierte Sebastian-Justus Schmidt, CEO von Enapter.

Um die Massenproduktion zu erreichen, hat Enapter mit dem Bau des Enapter Campus begonnen – einem Standort im nordrhein-westfälischen Saerbeck, an dem ab 2023 rund 10.000 Elektrolyseure pro Monat hergestellt werden sollen.

Die Weltgemeinschaft macht zwar große Fortschritte bei der Umstellung auf die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien, aber elektrische Energie macht nur rund 20 Prozent des weltweiten Energieverbrauchs aus. Die übrigen 80 Prozent werden in Form von Brennstoffen und Gasen – meist fossilen Brennstoffen – verbraucht. Grüner Wasserstoff hat das Potenzial, hierfür ein nachhaltiger Ersatz und somit echter Problemlöser zu werden.

Die AEM-Elektrolyseure von Enapter sind kompakte Module, die kombiniert werden können, um grünen Wasserstoff in jedem Maßstab zu produzieren. Sie sind einfach zu installieren und standardisiert: Aufgrund dieser Standardisierung sind sie perfekt geeignet für die Schaffung der notwendigen Skaleneffekte, um Kosten zu senken und sie die Verbreitung der Technologie weltweit zu ermöglichen.

Das Preisgeld in Höhe von einer Million Pfund (1,1 Millionen Euro) wird einerseits für den Aufbau der Massenproduktionsanlage am Enapter Campus und andererseits für weitere Investitionen in Forschung und Entwicklung verwendet.

Enapter Earthshot Press Kit: Download hier

Über Enapter

Enapter ist ein preisgekröntes Unternehmen, das hocheffiziente, modulare Wasserstoff- Generatoren auf Basis einer Anionenaustauschmembran-Technologie (AEM) herstellt. Die Kerntechnologie ist seit mehr als 10 Jahren erprobt und Grundlage für den einzigartigen, kostengünstigen und kompakten Elektrolyseur des Unternehmens. Die Geräte werden international in Branchen wie Energie, Mobilität, Telekommunikation, Wärmegewinnung und der Industrie eingesetzt. Enapter hat Niederlassungen in Italien und Deutschland, sowie Büros in Thailand und Russland.

Die Enapter AG ist gelistet im regulierten Markt der Börsen Frankfurt und Hamburg, WKN: A255G0

Weitere Informationen:

Webseite: https://www.enapter.com

Twitter: https://twitter.com/Enapter_

Linkedin: https://www.linkedin.com/company/enapter/

Facebook: https://www.facebook.com/enapterenergystorage

Pressekontakt:

Martin Jendrischik

Cleantech Media

Tel.: +49 (0) 151 23 91 57 80 E-Mail: mjendrischik@external.enapter.com

Kontakt Finanz- und Wirtschaftspresse

Ralf Droz / Doron Kaufmann

edicto GmbH

Tel.: +49 (0) 69 90 55 05-54

E-Mail: enapter@edicto.de