Heidelberg (6. Mai 2021) Die Aktionäre der Enapter AG haben auf der heutigen virtuellen Hauptversammlung sämtliche Tagesordnungspunkte mit großer Mehrheit verabschiedet. Unter anderem wurde der Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrates zur Implementierung eines Aktienoptionsplans ermächtigt. Auch wurde eine neue Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen, Optionsschuldverschreibungen und Genussrechten erteilt. Die Abstimmungsergebnisse der Hauptversammlung sind auf der Internetseite der Gesellschaft unter www.enapterag.de in der Rubrik „Investor Relations“ abrufbar.

Enapter berichtete auf der Hauptversammlung unter anderem über die aktuelle Geschäftsentwicklung. Zwischen Januar und Ende April 2021 wurden Auftragseingänge über 5,5 Mio. Euro verzeichnet, wobei sich alleine im April die Auftragseingänge auf 3,8 Mio. Euro beliefen. Im ersten Quartal wurden mehr als 150 Elektrolyseure an mehr als 40 Kunden in 17 Ländern ausgeliefert.
Die Anzahl der Mitarbeiter ist zwischenzeitlich auf 161 angewachsen, wovon rund 60% im Bereich Forschung und Entwicklung tätig sind.

Über Enapter

Enapter ist ein preisgekröntes Unternehmen, das hocheffiziente, modulare Wasserstoffgeneratoren auf Basis von Anionenaustauschmembran-Technologie (AEM) herstellt. Die Kerntechnologie ist seit mehr als 10 Jahren erprobt und Grundlage für den einzigartigen, kostengünstigen und kompakten Elektrolyseur des Unternehmens. Die Geräte werden international in Branchen wie Energie, Mobilität, Telekommunikation, Wärmegewinnung und der Industrie eingesetzt. Enapter hat Niederlassungen in Italien, Deutschland, Thailand und Russland.

Kontakt

Andrea Spiegl, aspiegl@enapter.com, +49 30 92 100 81 35