Am 19. Januar startet die Europäische Kommission die Hydrogen Valley Mission Innovation Plattform mit umfassenden Einblicken in die fortschrittlichsten und ambitioniertesten Wasserstoff-Valleys rund um den Globus.  

In der Hoffnung, die Zusammenarbeit zwischen Entwicklern von Wasserstoffprojekten zu fördern und politische Entscheidungsträger für das Thema zu sensibilisieren, hebt die Plattform 32 groß angelegte Wasserstoff-Vorzeigeprojekte hervor, die als „Hydrogen Valleys“ bezeichnet werden. Eines davon ist das Phi Suea House von Enapter in Chiang Mai, Thailand.  

Den vollständigen Artikel finden Sie hier (Englisch).

Geschrieben von Molly Burgess